Recht
Schreibe einen Kommentar

Rijkswaterstaat kontrolliert in Friesland und Flevoland

Polizeiboot in den Niederlanden | Mehrwertsteuersatz

Von Dienstag an bis zum kommenden Wochenende müssen sich Wassersportler in Friesland und Flevoland auf verstärkte Kontrollen durch Rijkswaterstaat (RWS) einstellen.

Mit Patrouillenschiffen, schnellen Motorbooten und sogar einem Hubschrauber wird RWS die Einhaltung der gesetzlichen Bestimmungen – insbesondere der örtlichen Höchstgeschwindigkeiten – kontrollieren. Dazu sollen vermehrt die Ausrüstung an Bord und die mitzuführenden Dokumente überprüft werden.

Das Ziel ist nach Rijkswaterstaat die Förderung der Sicherheit auf dem Prinses-Margriet-Kanal, den Seen in Friesland und den Randmeren in Flevoland dienen. In diesen Gebieten teilen sich Freizeit- und Berufsschifffahrt die Wasserfläche. In der Vergangenheit sei es dort verstärkt zu Unfällen gekommen, weil Freizeitschiffer bewusst oder unbewusst die Regeln auf dem Wasser verletzt hätten, so Rijkswaterstaat

Bei Verstößen ist mit hohen Strafen zu rechnen. Was das im konkreten Fall bedeuten kann, haben wir hier zusammengestellt: Bußgeldkatalog in den Niederlanden

Quelle: Leeuwarder Courant, 15.08.2016
Sending
User Review
0 (0 votes)

Leave a Reply

Ich akzeptiere