Revierführer Makkum – Ansteuerung

Revierführer Makkum Ansteuerung

Revierführer Makkum | Makkum kann entweder über die betonnten Fahrwasser aus Richtung Ijsselmeer und Makkumerdiep oder über die Kanäle von den Friesemeren aus erreicht werden. 

Ansteuerung vom Ijsselmeer

Ansteuerung von Kornwerderzand: Makkum liegt rund zwei Seemeilen südöstlich der großen Schleusenanlage Kornwerderzand am Makkumerdiep (Makkumer Dijp). Von der Schleuse aus kommend folgt man der Betonnung MA.

Ansteuerung aus Süden: Von Lemmer, Stavoren, Hindeloopen, Workum etc kommend folgt man den rot-weißen Spieren (MA – Betonnung für die Freizeitschifffahrt) parallel zum Hauptfahrwasser (VF) bis MA 3-MW 2 und ab dort dem Fahrwasser Richtung Makkumerdiep. Tiefergehende Schiffe sollten statt der rot-weißen Spieren das Hauptfahrwasser (VF7 / VF 8 bis VF2-MA1) folgen und nicht abkürzen! In der Ansteuerung erwischt es jedes Jahr zahlreiche Segler, die dann von Bergediensten wieder freigeschleppt werden müssen. Ein kostspieliges Unterfangen, dass man sich (er)sparen sollte.

Empfohlene Seekarte: NV.Atlas NL3 | Ijsselmeer en Randmeeren

 Wahrschau!

  • Da das Fahrwasser vor Makkum gelegentlich versandet, sollten Schiffe mit großem Tiefgang vorsichtig navigieren und sich eher in der Fahrwassermitte halten (entgegenkommende Schifffahrt nicht behindern oder gefährden).
  • Entlang des Ijsselmeer-Ufers befindet sich ein Naturschutzgebiet, welches nicht befahren werden darf (gelbe Sperrtonnen VF-WNB).

Ansteuerung von Binnen

Wer die Häfen oder Liegeplätze in der Stadt aus Richtung Van Panhuyskanaal ansteuert, wird vor der Ankunft in Makkum bereits einige (kostenlose) Brücken passiert haben und an das Procedere gewöhnt sein.
Die Brücken- und Schleusenbedienung in Makkum ist kostenpflichtig. Kassiert wird per Holzschuh in der Schleuse pauschal für die gesamte Passage (fünf Euro pro Schiff).

Liegeplätze Binnen

Wer nicht bis ins Ijsselmeer oder zu den Yachthäfen ausschleusen will, kann auch auf der Binnenseite der Schleuse entlang der Kade festmachen. Das Liegegeld wird im Hafenbüro an der Schleuse bezahlt. Dort erhält man auch die Zugangskarte für das Sanitärgebäude des Gemeentelijke Haven Makkum. Die Plätze sind vor allem bei Motor- und kleineren Segelyachten beliebt.

Yachthäfen

Makkum verfügt im Wesentlichen über zwei Yachthäfen:  Der städtische Hafen (Gemeentelijke Haven Makkum) teilt sich grob in drei Bereiche auf: Auf der Binnenseite der Schleuse Makkum erstrecken sich einfache Liegeplätze entlang des Van Panhuyskanaals (ca 25 Liegeplätze), nicht alle mit Stromanschluß. Außerhalb der Schleuse kann man entweder Steuerbord hinter dem langen Steg festmachen. In diesem Teil des Hafens liegen auch die meisten Schiffe der braunen Flotte (Bruine Vloot). Der eigentliche Yachthafen liegt an der südlichen Seite, hinter der großen Halle von De Vries (beide zusammen rund 175 Liegeplätze). In diesem Teil liegt man auch bei Sturm sehr geschützt. Hier ist auch eine Absaugeeinrichtung für Bilge und Schwarzwasser vorhanden.

Die Marina Makkum ist ein Full-Service-Yachthafen am nordöstlichen Rand des Ijsselmeeres, circa drei NM von der Schleuse Kornwerderzand entfernt. Die Marina gehört zum Ferienpark De Holle Poarte mit Campingplatz, Ferienhäusern und Caravan-Stellplätzen. In der Marina oder in der näheren Umgebung findet sich (fast) alles, was das Seglerherz begehrt: Die Sanitäranlagen sind sauber und gepflegt, der Hafenbetrieb läuft reibungslos und wohl geordnet und das obligatorische WLAN funktioniert gut.
Für weitere Informationen zu den Yachthäfen in Makkum bitte auf die orangen Links klicken.

Revierführer Makkum – Übersichtskarte

Karte: OpenSeaMap

 

mehr zu Makkum

531 total views, 1 views today

Sending
User Review
0 (0 votes)