Blaualgen im Heegermeer

Blaualgen

Erhöhte Belastung durch Blaualgen im Heegermeer

Im Heeger- und Gaastmeer wurde zuletzt eine erhöhte Konzentration von Blaualgen festgestellt.Blaualgen

Die zuständigen Behörden haben deshalb für die Badezonen Aldegeaster Brekken, Pharshoeke, Heeg, Indijk und Trophorne / Elahuizen entsprechende Warnhinweise auf der Website zwemwater.nl (LINK) veröffentlicht.

Blaualgen (Cyanobakterien) können Haut- und Augenreizungen hervorrufen und sogar giftig sein: Treten nach dem Baden in stark blaualgenhaltigem Wasser Beschwerden wie Übelkeit, Erbrechen, Durchfall oder Hautreizungen auf, sollte ein Arzt konsultiert werden.
Die Konzentration von Blaualgen im Wasser ist stark von Witterung und Windrichtung abhängig. Teilweise kann schon einige Tag nach einer Messung wieder unbesorgt geschwommen werden. Daher empfiehlt es sich, vor dem Bad im kühlen Nass vor Ort nachzufragen und auch selber einen Blick ins Wasser zu werfen: Cyanobakterien sind erkennbar an einer starken grünlichen Trübung des Wassers, an grünen Schlieren oder rahmartigen Schichten auf dem Wasser.

Überdüngung des Wassers

Die Bedingungen für unverhältnismäßige Vermehrung von Cyanobakterien sind vielfältig und nicht immer eindeutig zu klären. Hoher Phosphat– und Nährstoffgehalt im Wasser, beispielsweise durch ungeklärte Abwässer, begünstigen in Verbindung mit höheren Wassertemperaturen die Entwicklung der Bakterien.
An den friesischen Seen dürfte die starke Ausbringung von Fäkalien aus der Tierzucht auf die umliegenden Felder einen erheblichen Anteil an der Überdüngung des Wassers haben.
Wie die meisten Organismen benötigen Blaualgen für ihr Wachstum Phosphor und Stickstoff. Beides wird in ihren Zellen in Nährstoffe und Eiweiße umgebaut. Dadurch gelangt zusätzlicher „Dünger“ in einen ohnehin übersättigten See.

Für Kinder gefährlich

In der Regel sind die von den Blaualgen produzierten Toxine in geringer Konzentration für gesunde Menschen ungefährlich. Wenn sich an windstillen Tagen jedoch die Cyanobakterien an der Oberfläche des Wassers konzentrieren, kann sich in den Teppichen die Konzentration der Giftstoffe auf ein gefährliches Maß erhöhen und für Kinder gefährlich werden. Daher sollten Kinder bei Warnung vor Blaualgen vorsichtshalber nicht im Uferbereich planschen oder im seichten Wasser schwimmen.

Bildernachweis: Titelbild – Von Christian Fischer, CC BY-SA 3.0, LINK | Gewässerkarte von zwemwater.nl

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Fryslân Sailor

Fryslân Sailor